Netzausbau - Glasfaser bis zum letzten Bauernhof?

Es tut sich was beim Breitbandausbau

Zwar setzt die Telekom als größtes Unternehmen weiter auf Vectoring, aber mehr und mehr Experten fordern, endlich das Glasfaserkabelnetz auszubauen. Und zwar bis zum letzten Bauernhof. Denn Deutschland hinkt bei der Netzinfrastruktur deutlich hinter anderen europäischen Ländern her. Die meisten Internetanschlüsse basieren hierzulande noch auf Kupferkabel, während technologisch überlegene und zukunftsweisende Glasfaseranschlüsse eine Ausnahme sind. Nun hat sich ausgerechnet Rene Obermann als Unterstützer eines flächendeckenden Glasfasernetzes in die Diskussion eingeschaltet. Der heutige Investor war bis 2013 sieben Jahre Vorstandsvorsitzender der Telekom.